SOMA-Intro

Die Befreiung des Bindegewebes - Körperarbeit in der Traumalösung

Daten

Datum: 24. – 26. September 2021
Uhrzeit: 10:00–17:30 Uhr
Leitung: Dr. Sônia Gomes (BRA)
Sprache: Englisch mit Übersetzung ins Deutsche
Kosten: CHF 750
PDF Download

SOMA ist eine moderne, innovative und integrative Begleitform für Menschen jeden Alters und baut auf grundlegenden Prinzipien aus dem SOMATIC EXPERIENCING (SE), der Polyvagalen Theorie, Struktureller Integration nach Ida Rolf und Bildung durch Bewegung (Hubert Godard) auf. Zentral in der SOMA-Arbeit ist das gesteigerte EMBODIMENT, die grössere Verkörperung jedes Menschen – egal welches Schicksal er mitbringt.

Dieser Einführungskurs ist Teil des insgesamt 19 Kurstage umfassenden SOMA-Trainings und Voraussetzung für die darauf folgenden vier mal vier Tage umfassenden restlichen Module.

Inhalte
  • Zusammenfassung der Arbeiten von Peter A. Levine (SE), Stephen Porges (Polyvagale Theorie), Ida Rolf (Strukturelle Integration), Hubert Godard (Tonic Funtion-Bewegungssystem)

  • Traumatische Erfahrungen und ihre Auswirkungen auf Körper, Gemütszustand und Gehirn

  • Embodiment = Ein Weg zur Traumalösung und Selbstregulation

  • Embryologische Entwicklung und räumliche Orientierung, Bindegewebe und Gravitationsfeld

  • Innere und äussere Orientierung durch Bewegung im Graviationsfeld

  • Die Anwendung der Polyvagalen Theorie in der Berührungsarbeit

  • Körperempfindung und Körpersprache (Interzeption, Exterozeption und Propriozeption)

  • SE-Demos über die Verbindung von Berührung und Bewegung mit Intuition und Resonanz

  • Üben spezifischer Behandlungsabfolgen für den Auffbau von Körperstabilität in Bezug auf Raum, Gleichgewicht, Aufrichtung und Bewegungsmuster

Dieser Kurs ist der Einführungskurs für das 4-teilige Spezialtraining mit Sônia Gomes:
SOMA - Die Transformation von emotionalem Trauma durch gezielte Berührung und Bewegung



Dr. Sônia Gomes

Dr. Sônia Gomes ist international als SE-Lehrerin mit grossem Herz und tiefem neurologischen Fachwissen bekannt.
Ihre Doktorarbeit schloss die Rolferin und Hubert-Godard-Schülerin im Fachbereich Klinische Psychologie in New York City ab. Dank ihren ebenso breiten wie tiefen Wissen in Körperarbeit und Bewegungslehre, ihrer naturalistisch ausgerichteten brasilianischen Prägung und der …